Wir verweisen hier auf eine Auswahl eingetragener Vereine und Gruppen, die sich der Igelhilfe annehmen sowie auf private Igelpflegestellen. Private Angaben werden auf Grundlage der geltenden Datenschutzverordnung (DSGVO) ausschließlich Daten nach rechtsverbindlicher, schriftlicher Zustimmung der Verantwortlichen kartiert. Klicken Sie auf das Symbol, es öffnet sich auf der Karte ein Feld, in dem jeweils PLZ, Nachname und Telefonnummern angegeben sind.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei allen, die wir auflisten, fast ausschließlich um ehrenamtliche Tierschützer handelt, die sich in Ihrer Freizeit um hilfsbedürftige Igel kümmern. Ein Anspruch auf Aufnahme der hilfsbedürftigen Igel in Pflegeeinrichtungen besteht grundsätzlich nicht.

Wenden Sie sich mit verletzten oder kranken Tieren ggf. an einen igelkundigen Tierarzt. Im Übrigen nutzen Sie bitte unsere informativen Merkblätter, um sich selbst sachkundig zu machen, wie Sie den Igelfindling richtig unterbringen, füttern und pflegen.

Wir empfehlen ratsuchenden Igelfindern, auch bei großen Tier-, Natur- und Umweltverbänden, wie z.B. dem Deutschen Tierschutzbund, dem Bund gegen den Missbrauch der Tiere, dem NABU, dem BUND etc. zu recherchieren oder anzufragen. Auch diese haben teilweise Igelauffangstationen, die wir aber nur eintragen, wenn sie uns als dauerhafte Igelpflegestelle bzw. -station gemeldet werden.

Die Betreiber der hier Aufgeführten handeln nicht im Auftrag von Pro Igel e.V. Sie sind für ihre Arbeit selbstverantwortlich. Es ist uns unmöglich, die Qualität der Igelhilfe vor Ort zu kontrollieren. Sollten aber Verfehlungen gegen das Tier- oder Naturschutzgesetz beobachtet werden, die Haltung und/oder Pflege der Tiere fragwürdig erscheinen, bitten wir um schriftliche Nachricht, am besten per E-Mail an netzwerk-igelhilfe@pro-igel.de. Dann bemühen wir uns um professionelle Beratung der Einrichtung, um Abhilfe zu schaffen, oder ggf. um weitere Schritte.

Es ist leider nicht machbar, diese Karte ständig top-aktuell zu halten. Es können sich plötzlich Änderungen ergeben, die wir nicht immer erfahren oder gleich nachhalten können, beispielsweise wenn eine Igelstation ihre Kapazitätsgrenzen erreicht hat, schließt oder aus anderen Gründen zeitweise oder dauerhaft nicht mehr aufgeführt werden möchte. Im Allgemeinen wird diese Karte 1x im Vierteljahr aktualisiert.

Wir erbitten die Meldung von Änderungen jedweder Art schriftlich per E-Mail an netzwerk-igelhilfe@pro-igel.de durch die dort Eingetragenen unter vollständiger Angabe von Namen und Kontaktdaten. Hinweise Dritter sind möglich, aber solche Mitteilungen müssen wir dann mit den Verantwortlichen selbst klären.

Auch neue Pflegestellen oder Igelschutz- und Tierschutzvereine mit Igelstationen können Sie uns gerne melden. Bitte speichern Sie dafür unser Formular auf Ihren Rechner, füllen es aus, drucken es nach erneutem Speichern aus und schicken es uns – vielen Dank im Voraus für Ihre Mitarbeit bei der Igelhilfe!