Aufruf zum Sammeln von Daten zu den Körpermaßen von Igeln

Das Wissen über die Körpermaße des Igels ist für die Forschung relevant. Für den bei uns heimischen europäischen Igel (Erinaceus europaeus) liegen relativ wenige Zahlen vor. Daher bitten wir um Ihre Mithilfe! Gerade in Europa kommen jedes Jahr Tausende von Igeln in Menschenhand, weil sie entweder krank oder verletzt oder in irgendeiner Form hilfsbedürftig sind. Nicht nur Tierfreunde, sondern auch Igelpflegestellen, -stationen und -vereine, Tier- und Naturschutzorganisationen, Tierärzte und die Pathologen in den staatlichen tierärztlichen Untersuchungsämtern beschäftigen sich auf die eine oder andere Weise mit Igeln.
Zwar werden die meisten Individuen gewogen, aber kaum jemand interessiert sich dafür, wissenschaftliche Erkenntnisse für die Igelforschung durch Datensammlung und -auswertung zu fördern. Dabei können beispielsweise genaue Durchschnittsangaben des Körpergewichts Anhaltspunkte für die richtige Fütterung geben. Ähnlich ist es auch mit anderen Datenerhebungen, die der Forschung dienen können, etwa Angaben zur Körperlänge, Ohrlänge, Schwanzlänge, Hinterfußlänge und Condylobasallänge. Die Ohrlänge weist z.B. auf die Zugehörigkeit zu einer Art hin, ebenso die Körperlänge, wenn sie in Relation mit dem Körpergewicht gebracht wird.

Senden Sie uns Daten, messen Sie aber bitte nur erwachsene Igel! Plagen Sie keinesfalls sich einrollen wollende hilfsbedürftige Tiere, sondern messen Sie entweder tote Igel oder solche, die wegen einer Untersuchung oder Operation beim Tierarzt sowieso narkotisiert werden müssen und dann gemessen werden können!

Nutzen Sie bitte unser Formular und senden die Vermessungsdaten an die angegebene Postanschrift. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Download: Fragebogen Igelvermessung